NEWS





Radio

Kommende Sendungen:

07.02. NDR Kultur: Black Lives Matter
12.02. SWR2: Clifford Brown & Max Roach
20.02. SWR2: "The Jitterbug Waltz"
25.02. NDR Kultur: Guy Klucevsek
12.03. SWR2: Sax in a Raga Mood
17.03. NDR Kultur: Songs von Harold Arlen
24.03. NDR Kultur: King Pleasure
27.03. SWR2: "You Go To My Head"
02.04. SWR2: Django Reinhardt
05.04. NDR Kultur: Bossa Nova 1962
03.05. NDR Kultur: Max Roach
08.05. SWR2: "Blue Skies"
10.05. NDR Kultur: Wolfgang Dauner
19.05. NDR Kultur: Louis Armstrongs Hot Five
28.05. SWR2: Oregon
04.06. SWR2: Mary Lou Williams
07.06. NDR Kultur: Celesta
26.06. SWR2: "Ornithology"
29.06. NDR Kultur: Der Film "Whiplash"
02.07. SWR2: Die Jones-Brüder
08.07. NDR Kultur: Ramsey Lewis Trio
31.07. SWR2: "What Is This Thing Called Love"

Alle Sendungen sind auf der Website des jeweiligen Senders auch online verfügbar (zeitlich befristet).

Aktuelle Hinweise (z.B. Anfangszeiten): siehe NEWS-Leiste!

*****

Homepage von SWR2 Jazz
Redaktion: Günther Huesmann

SWR2 Livestream

Bisherige Sendungen für SWR2 Jazz: Liste

*****

Die erste Radiosendung (1981)

Der wiedergeborene Dionysos (NDR)
Es begann 1979 mit einer Reise durch Griechenland. Danach habe ich alles gelesen, was ich über die griechische Antike finden konnte – Burckhardt, Nietzsche, Pausanias, Georgiades, Homer... Sogar ein bisschen Altgriechisch-Lernen stand auf dem Programm und Sappho-Lesen im Original. Besondere Aufmerksamkeit fand bei mir Burckhardts Unterscheidung zwischen apollinischer und dionysischer Kultur. War das nicht eine Parallele zum Verhältnis zwischen klassischer Musik und Jazz? Bedeutete der Jazz nicht eine Neubelebung "dionysischer" Tugenden? Darüber schrieb ich 1980 den Aufsatz "Der wiedergeborene Dionysos. Jazz und die Antike" (Jazz Podium 2/1981). Diesen Text las auch Michael Naura vom NDR und bat mich um eine 75-minütige Radiosendung zum Thema.

*****

Jazz Welle Plus (1992-1995)

Mehr als 100 Sendungen
Anfang 1992 lud Barbara Ruland mich ein, für die Jazz Welle Plus in München (UKW 92,4 MHz) Sendungen zu machen. Marcus A. Woelfle gab mir die technische Einführung ins Selbstfahrer-Studio in der Titurelstraße, wo auch die Redaktion der Jazzzeitung residierte. Später zog das Studio in die Donaustraße um. Bis Anfang 1995 machte ich für die Jazz Welle mehr als 100 Sendungen, meist zweistündig und live "on air". Es waren vor allem Bop-Specials und Avantgarde-Specials, aber auch Neuheiten-Sendungen, gelegentlich auch ein Klassik-Klub oder Literatur-Klub. Die ersten Sendungen hießen "Die Bebop-Sänger" (19.03.92), "Jerry Bergonzi" (09.04.92), "Die vergessenen Pianisten der 50er-Jahre" (30.04.92) und "Misha Mengelberg" (12.05.92).

*****

WDR-Autor (2008-2019)

Mehr als ein Jahrzehnt
Als 2008 das Jazzprogramm des WDR ausgedehnt werden sollte, holte mich Martin Laurentius, damals WDR-Redakteur, ins Autorenteam. Meine ersten Sendungen entstanden noch fürs 25-Minuten-Format in WDR 5 („Jazz Twenty-Five“), dann wechselte der Jazz zu WDR 3. Über ein Jahrzehnt lang lieferte ich der Redaktion von Dr. Bernd Hoffmann eine monatliche Sendung (außer in der Sommerpause). Das Format betrug zunächst 60 Minuten (in Ausnahmefällen 30 Minuten) und wurde 2016 auf 120 Minuten ausgedehnt (in Ausnahmefällen 90 Minuten). Ab April 2018 bestanden die 120 Minuten aus einer Stunde Konzertmitschnitt und einer Stunde Feature-Sendung. Nachdem Bernd Hoffmann zum Jahresende 2018 in den Ruhestand gegangen war, wurden die Autorensendungen zum 1. April 2019 komplett abgeschafft.

Andreas Kolb in der NMZ über die Abschaffung der Autorensendungen bei WDR 3 Jazz & World: Hier werden Programme um- und Honoraraufträge abgebaut: Vom 1. April an werden dort keine Autorensendungen mehr gesendet, sondern kuratierte und moderierte Playlists. Renommierte Autoren wie Karsten Mützelfeldt, Hans-Jürgen Schaal oder Martin Laurentius – um nur drei zu nennen – werden sich möglichweiser mit Zweieinhalbminütern zufrieden geben müssen.

*****

Liste der Sendungen für WDR Jazz

Liste der Sendungen für die Jazzwelle

Jazz Welle Plus in Wikipedia

*****


Bild

15.05.2022
Komponisten: KAPUSTIN (Image Hifi), XENAKIS (Neue Musikzeitung), TOCH (Piano News), ANTHEIL (Class aktuell) und neue CDs mit Werken von RONSHOLDT und Musik für GAMELAN (beide: Fidelity)

13.05.2022
Jazz-Porträts und Jazz-Klassiker: McCOY TYNER (Fidelity), OSCAR BROWN JR. (Image Hifi), KEITH JARRETT & WILL C. (Fidelity), SILKE EBERHARD (Jazzthetik), CATHERINE-ESCOUDÉ- LOCKWOOD (Fidelity), KAI WINDING & EDDIE BERT (Brawoo), LORENZ HARGASSNER (Jazzthetik)

12.05.2022
Rock-Themen: die frühen FLEETWOOD MAC, ein Buch über EMERSON LAKE & PALMER, Ausführungen zum MATH-ROCK (alle: Fidelity 61)

03.05.2022
Neue Jazz-CDs: CHRISTY DORAN, KNUDSEN-RUDZINSKIS, WOLFGANG LACKERSCHMID, MORELLO-FRANCEL-FALLER, FLORIAN HARTZ, MAX FRANKL (alle: Jazzthing), HEIDI BAYER, PUNKT.VRT. PLASTIK, JÖRG SCHIPPA, SYLVAIN RIFFLET, BAUER-HEUPEL, TIMOFEY SATTAROV (alle: Jazzthetik), FABIAN DUDEK, MOISÉS P. SÁNCHEZ, MOLLEHOJ-KNUFFKE-ANDERSSON, SHANE QUARTET (alle: Fidelity)

mehr News

© '02-'22 hjs-jazz.de